Andreas Becker (Politiker)

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andreas Becker

Andreas Becker (* 26. Mai 1966 in Recklinghausen) ist ein deutscher Politiker (SPD).

Ausbildung und Beruf

Andreas Becker erwarb das Abitur im Jahre 1984. Er studierte anschließend bis 1998 Pädagogik[1] an den Universitäten Bochum und Dortmund. Becker war von 1986 bis 2005 Mitarbeiter des Jugendheimstättenwerks e. V.

Partei und Mandat

Andreas Becker trat 1983 in die SPD ein. Von 1984 bis 1989 war er Sprecher der Jusos in Recklinghausen-Suderwich, von 1990 bis 1999 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Recklinghausen-Nord. Seit 2000 ist er dort als Kassierer tätig. Am 18. Juni 2005 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Unterbezirkes Recklinghausen gewählt.

1994 wurde Becker erstmals in den Rat der Stadt Recklinghausen gewählt. Dort ist er seit 1999 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion sowie Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr, Feuerwehr und Tiefbau.

Seit dem 22. Mai 2005 ist Andreas Becker als direkt gewählter Kandidat (Recklinghausen I) Mitglied des Landtages von Nordrhein-Westfalen. Dort ist er Mitglied in den Ausschüssen für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr und für Kommunalpolitik und stellvertretendes Mitglied im Hauptausschuss und im Sportausschuss. Er ist außerdem als Schriftführer des Landtags tätig.

Andreas Becker ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks

 Commons: Andreas Becker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2018-07-05|7}}]]