Andreas Keith-Volkmer

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Keith-Volkmer (* 10. Juni 1967 in Bad Dürkheim) ist ein deutscher Politiker der Alternative für Deutschland (AfD). Er ist Geschäftsführer des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der AfD und Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen.

Ausbildung und Beruf

Andreas Keith-Volkmer stammt von einem Wein- und Obstanbauenden Hof in der Pfalz. Dort erlernte er den Beruf Forstwirt,[1] bildete sich zum Forsttechniker weiter und arbeitet heute als Angestellter.[2]

Politik

Andreas Keith-Volkmer war als Jugendlicher Mitglied in der Jungen Union in Ludwigshafen und in den 1980er Jahren in der Friedensbewegung aktiv.[3] Im Frühjahr 2013 trat er in die AfD ein und wurde von Bernd Lucke zur ehrenamtlichen Tätigkeit im Bereich Social Media für die Partei gewonnen.[1] Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 kandidierte er als Direktkandidat im Landtagswahlkreis Remscheid – Oberbergischer Kreis III sowie auf Platz 8 der Landesliste, über die er für die AfD in den Landtag einzog.[4]

In Oktober 2015 war eine Gruppe von AfD-Anhängern nach eigener Aussage von einem Tourbus am Bahnhof Bochum zum AfD-Fraktionsbüro am Rathaus gelaufen, um auf die Toilette zu gehen. Das Amtsgericht Bochum sah darin jedoch eine unangemeldete Demonstration, da die Personengruppe Fahnen und Banner trug und Parolen wie „Merkel muss weg“ rief. Im Dezember 2016 wurde Keith-Volkmer deshalb neben Martin Renner als Verantwortlicher wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz verurteilt. Das Urteil ist wegen eingelegter Berufung noch nicht rechtskräftig.[5]

Privates

Andreas Keith-Volkmer ist verheiratet, Vater zweier Söhne und wohnt in Leverkusen.[6][7] Ein Cousin ist Gründungsmitglied der Grünen in Rheinland-Pfalz.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Porträt in: Landtag Intern vom 29. Januar 2019, S. 15
  2. Remscheider General-Anzeiger: Landtagswahl 2017: Die Kandidaten für Remscheid und Radevormwald, abgerufen am 17. Mai 2017.
  3. Remscheider General-Anzeiger: Landtagswahl 2017: Die Kandidaten für Remscheid und Radevormwald, abgerufen am 17. Mai 2017.
  4. Der Landeswahlleiter: Sitzverteilung[[Kategorie:Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen {{#invoke:Archivbot|getdate|2018-08-25 13:34:05 InternetArchiveBot}}]][[Kategorie:Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen {{#invoke:Archivbot|getdate|2018-08-25 13:34:05 InternetArchiveBot}}]]@1@2[[Vorlage:Toter Link/{{#invoke:URLutil|getHost|1=http://www.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2017landtagswahl/ltw17_bewerber_ll.pdf}}]] (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 17. Mai 2017.
  5. WAZ.de: Zwei AfD-Landesvorstände nach Demo zu Geldstrafe verurteilt
  6. Landeswahlleiter Nordrhein-Westfalen: Landtagswahl NRW[[Kategorie:Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen {{#invoke:Archivbot|getdate|2018-08-25 13:34:05 InternetArchiveBot}}]][[Kategorie:Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen {{#invoke:Archivbot|getdate|2018-08-25 13:34:05 InternetArchiveBot}}]]@1@2[[Vorlage:Toter Link/{{#invoke:URLutil|getHost|1=http://www.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2017landtagswahl/ltw17_bewerber_ll.pdf}}]] (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Remscheider General-Anzeiger: Landtagswahl 2017: Die Kandidaten für Remscheid und Radevormwald, abgerufen am 17. Mai 2017.

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2018-07-05|7}}]]