Frank Neppe

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Frank Neppe (* 30. Juni 1966 in Hemer) ist ein deutscher Politiker (Parteilos, ehemals Schill-Partei,[1] ehemals AfD). Er ist seit 2014 Mitglied des Stadtrats der Stadt Iserlohn und seit 2017 Mitglied des Landtag Nordrhein-Westfalen. Ursprünglich für die AfD gewählt, ist er seit Oktober 2017 im Landtag fraktionslos.

Ausbildung und Beruf

Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann ging er zur Bundeswehr, zunächst als Unteroffizier, studierte dort und schloss das Studium als Diplom-Verwaltungswirt ab. In der Bundeswehr diente er 22 Jahre an verschiedenen Standorten als Beamter und ließ sich zuletzt in Iserlohn nieder. Er ist zu 50 Prozent schwerbehindert und seit 2010 Pensionär.[2] Auf der Landeswahlversammlung am 3./4. September 2016, die ihn zum Kandidaten wählte, gab er neben seiner Pension[3] eine Nebenbeschäftigung bei einem Steuerberater an, die er jedoch bereits im Jahre 2014 aufgegeben hatte.

Politik

Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen am 25. Mai 2014 kandidierte er für den Kreistag des Märkischen Kreises und wurde dort Kreistagsabgeordneter. Er ist zudem stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Iserlohner Rat. Nach seinem Austritt aus der AfD benannte sich die dortige AfD-Fraktion nach Vorbild der blauen Partei in Blaue Fraktion um.[4]

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 wurde er auf Listenplatz drei in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt. Er kandidierte auch als Direktkandidat im Landtagswahlkreis 123 Märkischer Kreis III.[5]

Am 10. Oktober 2017 erklärte Neppe den Austritt aus der AfD und der Landtagsfraktion.[6] Er begründete dies u. a. mit fragwürdigen Äußerungen von führenden AfD-Vertretern, die die AfD immer weiter in die rechte Ecke drängten. Dadurch würden die AfD-Mitglieder zunehmend in den Fokus gewaltbereiter Extremisten gelangen und so einer erheblichen Gefahr ausgesetzt. Er folgte damit dem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Marcus Pretzell sowie Alexander Langguth, die zwei Wochen zuvor Partei und Fraktion verlassen hatten. Pretzells Frau, die damalige AfD-Sprecherin Frauke Petry, hatte einen Tag nach der Bundestagswahl 2017 ihren Austritt aus der AfD erklärt.

Neppe erklärte, er werde trotz Austritt aus der AfD und der Fraktion weiterhin sein Abgeordnetenmandat wahrnehmen[7] und nicht an die Partei zurückgeben, obwohl dies die Ehrenerklärung vorsieht, die alle Kandidaten abgeben mussten.[8]

Privates

Neppe ist alleinerziehender Vater dreier Kinder[9]. Er wohnt in Iserlohn.[10]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. AfD vor NRW-Landtagswahl mit schwerem Stand, abgerufen am 10. Oktober 2017.
  2. Frank Neppe im Portrait: der Überraschungsmann bei come-on.de, abgerufen am 15. Mai 2017.
  3. Öffentliche Bekanntmachung Zugelassene Wahlvorschläge für die Kommunalwahl in der Stadt Iserlohn am 25.5.2014, abgerufen am 10. Oktober 2017.
  4. http://www.rp-online.de/nrw/panorama/iserlohn-gesamte-afd-fraktion-im-stadtrat-wechselt-zur-blauen-fraktion-aid-1.7151786
  5. Sitzverteilung: Der Landeswahlleiter[[Kategorie:Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen {{#invoke:Archivbot|getdate|2018-12-05 10:28:08 InternetArchiveBot}}]][[Kategorie:Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen {{#invoke:Archivbot|getdate|2018-12-05 10:28:08 InternetArchiveBot}}]]@1@2[[Vorlage:Toter Link/{{#invoke:URLutil|getHost|1=http://www.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2017landtagswahl/ltw17_bewerber_ll.pdf}}]] (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 15. Mai 2017.
  6. Weiterer NRW-Abgeordneter kehrt AfD den Rücken, abgerufen am 10. Oktober 2017.
  7. Austrittswelle bei AfD-Mandatsträgern, abgerufen am 12. Oktober 2017.
  8. Erklärung der Fraktion zum Austritt von Marcus Pretzell und Alexander Langguth vom 28. September 2017
  9. {{#invoke:Vorlage:Internetquelle|TitelFormat|titel={{#invoke:WLink|getEscapedTitle|Abgeordneter Frank Neppe}}}} (Nicht mehr online verfügbar.) Landtag NRW; ehemals im Original;{{#invoke:TemplatePar|check |all= url= titel= zugriff= |opt= autor= hrsg= format= sprache= titelerg= werk= seiten= datum= abruf-verborgen= archiv-url= archiv-datum= archiv-bot= kommentar= zitat= CH= offline= |cat= Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:Internetquelle |template= Vorlage:Internetquelle |format=0 |preview=1 }}
  10. Frank Neppe im Portrait: der Überraschungsmann bei come-on.de.

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2017-05-16|7}}]]