Kirstin Korte

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirstin Korte (2013)

Kirstin Korte (* 2. September 1955 in Hannover) ist eine deutsche Politikerin der CDU aus der ostwestfälischen Stadt Minden und seit dem 13. Mai 2012 Landtagsabgeordnete für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke. Dabei rückte sie beide Male über die Landesliste in den nordrhein-westfälischen Landtag ein.

Leben

Korte machte 1975 ihr Abitur am Caroline von Humboldt-Gymnasium in Minden, studierte drei Jahre Rechtswissenschaften in Kiel und wechselte dann von 1978 bis 1981 als Lehramtsstudentin nach Bielefeld. Zuletzt arbeitete sie als Grundschullehrerin in Minden. Korte ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

Politik

Korte ist seit 1999 Mitglied des Kreistages Minden-Lübbecke und seit 2009 stellvertretende Landrätin im Kreis Minden-Lübbecke. Sie ist Vorsitzende der Kreis CDU im Kreis Minden-Lübbecke.

Bei der Landtagswahl 2012 verlor sie die Direktwahl im Landtagswahlkreis Minden-Lübbecke II, zog aber über den Listenplatz 25 der CDU-Landesliste in den Landtag ein.[1] 2017 konnte sie das Direktmandat erneut nicht erringen, rückte aber am 30. Juni 2017 für Andrea Milz nach, die Staatssekretärin geworden war.

Weblinks

 Commons: Kirstin Korte – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2018-07-05|7}}]]