Margret Voßeler

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Margret Voßeler

Margret Voßeler (* 14. März 1957 in Issum) ist eine deutsche Politikerin (CDU).

Ausbildung und Beruf

Margret Voßeler beendete 1973 die Schulausbildung mit der Fachoberschulreife und legte 1975 den Abschluss der Berufsausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin ab. Bis 1982 arbeitete sie im St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort. Danach begann sie ab 1983 eine Familienpause und gleichzeitig eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin, Schwerpunkt ländliche Hauswirtschaft, die sie 1985 erfolgreich abschloss. Darauf aufbauend legte Voßeler 1989 die Prüfung zur Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft ab.

Voßeler betreibt seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 2001 einen Bauernhof mit Schweinemast und Ackerbaubetrieb in Issum im Kreis Kleve. Seit 2005 ist sie Präsidentin des Rheinischen Landfrauenverbands und Beisitzerin im Präsidium des Deutschen Landfrauenverbands.

Familie

Margret Voßeler ist verwitwet und hat zwei Kinder.

Partei

Erst im Jahr 1998 trat Voßeler in die CDU ein. Sie wurde 1999 erstmals in den Gemeinderat von Issum gewählt und ist seitdem auch erste stellvertretende Bürgermeisterin.

Abgeordneter

Bei den Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 errang Margret Voßeler das Direktmandat im Landtagswahlkreis Kleve I. Im Landtag ist sie Vorsitzende des Ausschusses Familie, Kinder und Jugend.

Weblinks

 Commons: Margret Voßeler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2017-05-16|7}}]]