Norwich Rüße

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Norwich Rüße (2012)

Norwich Rüße (* 19. April 1966 in Burgsteinfurt) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und ökologisch wirtschaftender Landwirt. Seit 2010 ist er Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen.

Biografie

Rüße wuchs in Burgsteinfurt auf und besuchte dort das Gymnasium. Nach dem Abitur im Jahre 1986 studierte er Geschichte und Biologie in Berlin. Anschließend war er am LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte in Münster tätig. Im Nebenerwerb bewirtschaftet er nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus (Anbauverband: Bioland) den von seinen Eltern übernommenen Bauernhof, der seit sechs Generationen im Familienbesitz ist.

Politik

Rüße gehört seit 1998 der Partei Bündnis 90/Die Grünen an. Seit 1997 war er sachkundiger Bürger im Rat der Stadt Steinfurt und hatte von 2004 bis 2009 ein Mandat im Rat der Stadt inne, seit 2004 auch im Kreistag Steinfurt. Von 2000 bis 2010 war Rüße Kreisgeschäftsführer der Grünen im Kreis Steinfurt. Bei den Landtagswahlen 2010 und 2012 wurde er über die Landesliste seiner Partei in den Landtag gewählt, damit ist er eines der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen in der 16. Wahlperiode. Er ist Sprecher für Natur- und Landwirtschaftspolitik der Landtagsfraktion der Grünen. 2015 wurde er zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt.[1]

Weblinks

 Commons: Norwich Rüße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise