Olaf Lehne

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olaf Lehne (2017)
Olaf Lehne auf einem Landtagswahlplakat 2000

Olaf Lehne (* 10. Januar 1962 in Duisburg) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit dem 14. Mai 2017 direkt gewählter Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen für den Landtagswahlkreis Düsseldorf I. Lehne gehörte dem Landtag NRW bereits vom 8. Juni 2005 bis zum 13. Mai 2012 an.

Leben

Lehne machte im Jahr 1983 das Abitur am Düsseldorfer Lessing-Gymnasium. Im Anschluss studierte er bis 1989 an den Universitäten Freiburg und Köln Jura. Nach dem Ersten Staatsexamen im Jahr 1989 war er neben seinem Referendariat von 1990 bis 1995 Geschäftsführer einer GmbH und absolvierte 1994 das Zweite Staatsexamen.

Seit 1994 arbeitet er als selbständiger Rechtsanwalt in einer Düsseldorfer Innenstadt-Kanzlei. Daneben ist er stellvertretendes Verwaltungsratsmitglied der Stadtsparkasse Düsseldorf. Lehne ist verheiratet und hat zwei Töchter, die Familie lebt in Düsseldorf. Sein älterer Bruder Klaus-Heiner Lehne ist der Präsident des Europäischen Rechnungshofes.

Politik

Lehne ist seit 1978 Mitglied der CDU und seit 1981 Beisitzer im Vorstand des CDU Kreisverbandes Düsseldorf. 1989 wurde er in den Rat der Stadt Düsseldorf gewählt (bis 2005) und bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (Mai 2005) in den Landtag Nordrhein-Westfalen für Düsseldorf-Mitte und -Nord. In der 14. Legislaturperiode (2005–2010) des Landtages war er ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bauen und Verkehr, im Rechtsausschuss, in der Vollzugskommission des Rechtsausschusses und seit dem 3. Mai 2007 dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss I „JVA Siegburg“. Von 2005 bis 2009 war er Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales und seit 2009 Mitglied im Petitionsausschuss. Im September 2008 unterlag Lehne bei der CDU-internen Kandidatenaufstellung zum Deutschen Bundestag für den Bundestagswahlkreis Düsseldorf I seinem CDU-Landtagskollegen Thomas Jarzombek. Nach der Landtagswahl 2010 wurde Lehne stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr. Er war auch Mitglied im Rechtsausschuss sowie im Haupt- und Medienausschuss. Lehne engagierte sich in der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe und war stellvertretender Vorsitzender der Parlamentarischen Gruppe Bahn.

In der 17. Legislaturperiode des Landtags NRW ist Olaf Lehne ordentliches Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss, im Unterausschuss Personal und im Verkehrsausschuss.

Engagement

Lehne wurde im Herbst 2009 zum Vorsitzenden des Deutschen Roten Kreuzes Düsseldorf[1] gewählt. 2009 wurde er in den Vorstand des 'Freundeskreis Yad Vashem e.V.' gewählt.[2]

Weblinks

Fußnoten

  1. www.drk-duesseldorf.de, aufgerufen am 26. Juni 2016
  2. www.olaf-lehne.de