Peter Preuß

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Preuß (2013)

Peter Preuß (* 8. Dezember 1953 in Düsseldorf) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit dem 8. Juni 2005 Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen.

Leben

Preuß machte 1968 seinen Volksschulabschluss und im Anschluss daran von 1968 bis 1971 eine Ausbildung zum Rechtsanwaltsgehilfen. Von 1971 bis 1976 war er als Rechtsanwaltsgehilfe und Bürovorsteher tätig. Danach besuchte er von 1976 bis 1978 das Wilhelm-Heinrich-Riehl-Kolleg, wo er 1978 sein Abitur machte. Bis 1983 absolvierte er danach ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Köln und ist seit 1986 als selbstständiger Rechtsanwalt tätig.

Preuß lebt in Düsseldorf-Urdenbach, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Politik

Preuß ist seit 1973 Mitglied der CDU, für die er derzeit das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Düsseldorf ausübt. Von 1985 bis 1998 war er Mitglied des Rates der Stadt Düsseldorf, wo er von 1989 bis 1994 Vorsitzender des Wohnungsausschusses und von 1994 bis 1998 Vorsitzender des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung war.

Er ist seit dem 8. Juni 2005 direkt gewählter Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen für den Wahlkreis 43 (Düsseldorf IV -Süd), wo er als ordentliches Mitglied dem Innenausschuss, dem Rechtsausschuss und dem Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales angehört.

Nach der erfolgreichen Wiederwahl am 9. Mai 2010, bei der er im Wahlkreis gegen den SPD-Kandidaten und damaligen Regierungspräsidenten Jürgen Büssow gewann, wurde Preuß als Sprecher im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales in den CDU-Fraktionsvorstand gewählt.

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2012 verlor er seinen Wahlkreis, zog aber über die Landesliste in den Landtag ein.

Weblinks

 Commons: Peter Preuß – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2017-05-16|7}}]]