Ralph Bombis

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ralph Bombis

Ralph Bombis (* 23. Juli 1971 in Köln) ist ein deutscher Politiker. Er ist seit den Landtagswahlen 2012 als Mitglied der FDP Abgeordneter im nordrhein-westfälischen Landtag.

Bombis studierte Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie Politische Wissenschaft und Öffentliches Recht an der Universität Bonn. Neben dem Studium arbeitete er als studentische Hilfskraft am Bonner Institut für Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Nach dem Studium stieg Bombis in die Leitung des Familienbetriebs ein, der im Bereich der stationären Pflege tätig ist.

Politische Laufbahn

1997 wurde Bombis Mitglied der Jungen Liberalen und der FDP. Seit 2001 ist er Kreistagsmitglied im Rhein-Erft-Kreis und war bis 2012 Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion. Er ist seit 2011 Vorsitzender der FDP Rhein-Erft und seit 2012 stellvertretender Vorsitzender des FDP-Bezirksverbandes Köln.[1] Bombis trat bei den Landtagswahlen 2005, den Landtagswahlen 2010, den Landtagswahlen 2012 und den Landtagswahlen 2017 für die FDP im Landtagswahlkreis Rhein-Erft-Kreis III an, wobei er 7,0 %, 5,3 %, 5,3 % und 9,4 % der Erststimmen erreichte. Über seinen Listenplatz 22 zog er nach der Landtagswahl 2012 erstmals in den nordrhein-westfälischen Landtag ein.[2] Von 2015 bis 2017 war er Vorsitzender der Enquete-Kommission zur Zukunft von Handwerk und Mittelstand in NRW. Bei der Landtagswahl 2017 wurde er auf Listenplatz 13 erneut in den Landtag gewählt.

Ausschüsse

Ralph Bombis ist in folgenden Ausschüssen tätig:[3]

  • Obmann und Sprecher der FDP-Fraktion für Wirtschaft, Mittelstand und Handwerk im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung
  • Stellv. Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses
  • Sprecher der FDP-Fraktion im Unterausschuss Modernisierung des Budgetrechts und Finanzcontrolling
  • Mitglied im Unterausschuss Personal
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Digitalisierung und Innovation
  • stellv. Mitglied im Unterausschuss BLB, Landesbetriebe und Sondervermögen
  • stellv. Mitglied im Unterausschuss für Bergbausicherheit

Ehrungen

Privates

Bombis ist verheiratet und hat vier Kinder.[5]

Einzelnachweise

  1. FDP NRW: Ralph Bombis, abgerufen am 29. Juni 2012
  2. Abgeordnetenwatch: Ralph Bombis, abgerufen am 29. Juni 2012
  3. {{#invoke:Vorlage:Internetquelle|TitelFormat|titel={{#invoke:WLink|getEscapedTitle|Abgeordneter Ralph Bombis}}}} (Nicht mehr online verfügbar.) Landtag NRW; ehemals im Original;{{#invoke:TemplatePar|check |all= url= titel= zugriff= |opt= autor= hrsg= format= sprache= titelerg= werk= seiten= datum= abruf-verborgen= archiv-url= archiv-datum= archiv-bot= kommentar= zitat= CH= offline= |cat= Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:Internetquelle |template= Vorlage:Internetquelle |format=0 |preview=1 }}
  4. http://www.handwerk.nrw/presse/zum-27-mal-floriansplakette-des-nrw-handwerks/, abgerufen am 28. August 2017
  5. Landtag NRW: Ralph Bombis

Weblinks

 Commons: Ralph Bombis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2017-05-16|7}}]]