Sarah Philipp

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarah Philipp (2013)

Sarah Philipp (* 10. März 1983 in Duisburg) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Sie ist seit 2012 gewählte Abgeordnete im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Biografie

Sarah Philipp wuchs im Duisburger Süden auf und legte 2002 ihr Abitur am Steinbart-Gymnasium ab. Anschließend studierte sie Wirtschaftsgeografie, Politische Wissenschaft und Geografie an der RWTH Aachen. 2008 schloss sie ihr Studium als Magistra Artium der Wirtschaftsgeografie mit einer Arbeit über die Folgen des wirtschaftlichen Strukturwandels im Ruhrgebiet ab. Anschließend war sie in der Stadtplanung tätig. Unter anderem war sie von 2010 bis zu ihrem Einzug in den Landtag NRW Projektmanagerin in einem Stadtplanungsbüro in Dortmund.

Politik

1998 trat Philipp in die SPD ein. Seit 2010 ist sie Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Duisburg-Buchholz. 2011 wurde sie auch Mitglied im Duisburger SPD-Unterbezirksvorstand. Außerdem engagiert sie sich im Vorstand der ASF in Duisburg und ist beratendes Mitglied der SPD-Fraktion im Duisburger Stadtrat. Bis 2009 war sie auch bei den Jusos Duisburg aktiv.

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2012 kandidierte sie erstmals für den Landtag NRW. Im Landtagswahlkreis Duisburg I errang sie mit 52,6 Prozent der Erststimmen das Direktmandat. Im Landtag ist sie ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr sowie im Rechtsausschuss. Als Abgeordnete setzt sie sich unter anderem für die Rechte von Mietern ein.[1] Außerdem beschäftigt sie sich mit Stadtteil- und Quartiersentwicklung. Im März 2018 wurde sie von ihrer Fraktion zur parlamentarischen Geschäftsführerin gewählt.[2]

Sarah Philipp ist unter anderem Mitglied der IG BCE, der AWO und der Europa-Union sowie des Deutschen Mietervereins Rhein-Ruhr.

Weblinks

 Commons: Sarah Philipp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2017-05-16|7}}]]