Stefan Nacke

Aus WikilovesParliaments
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefan Nacke (2017)

Stefan Nacke (* 27. Januar 1976 in Münster-Hiltrup) ist ein deutscher Politiker der Christlichen Demokratischen Union Deutschlands (CDU). Er ist seit dem 1. Juni 2017 Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Leben

Nacke studierte Philosophie, Römisch-Katholische Theologie und Christliche Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Anschließend studierte er an der Universität Bielefeld Soziologie. 2009 wurde er dort mit seiner Arbeit "Die Kirche der Weltgesellschaft. Das zweite Vatikanische Konzil und die Globalisierung des Katholizismus." zum Dr. phil. promoviert.

Von 2008 bis 2009 war Nacke Generalsekretär der Föderation katholischer Familienverbände in Europa.

Er hat als Zentralabteilungsleiter „Politik, Wirtschaft und Soziales“ im Bischöflichen Generalvikariat Essen und Wissenschaftlicher Referent von Bischof Franz-Josef Overbeck gearbeitet.[1] Seit Juni 2017 ruht das Arbeitsverhältnis aufgrund der Wahl zum Landtagsabgeordneten.

Von 2015 bis 2017 war Nacke Sachverständiges Mitglied der Enquetekommission „Zukunft der Familienpolitik in NRW“ des nordrhein-westfälischen Landtags.[2]

Ihm gelang am 14. Mai 2017 der Einzug als Abgeordneter in den Landtag von Nordrhein-Westfalen im Landtagswahlkreis Münster II als Direktkandidat.[3] Nacke ist verheiratet und hat einen Sohn.

Politik

Stefan Nacke trat 1998 in die CDU ein. Von 1998 bis 2002 war er stellvertretender Vorsitzender des CDA-Kreisverbandes Münster.

Im Landtag Nordrhein-Westfalen ist Stefan Nacke ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend, dem Ausschuss für Kultur und Medien und im Wissenschaftsausschuss. Er ist außerdem stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien und Vorsitzender der Enquetekommission „Subsidiarität und Partizipation. Zur Stärkung der (parlamentarischen) Demokratie im föderalen System aus nordrhein-westfälischer Perspektive“.

Engagement

Stefan Nacke wurde am 8. Juli 2017 zum Vorsitzenden des Kolpingwerk Landesverband NRW e.V. gewählt.

Am 9. November 2017 wählte die Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Volkshochschulen NRW ihn zu ihrem Vorsitzenden.

Nacke ist Mitglied im Kuratorium für das Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen.[4]

Weblinks

 Commons: Stefan Nacke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. https://www.bistum-essen.de/presse/artikel/neue-abteilung-neuer-mann/
  2. https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/EK/EKALT/Abgeschlossene_Enquete-Kommissionen.jsp
  3. Landtag Nordrhein-Westfalen: Stefan Nacke
  4. Landtag Nordrhein-Westfalen: {{#invoke:Vorlage:Internetquelle|TitelFormat|titel={{#invoke:WLink|getEscapedTitle|Landtag NRW: Erste Sitzung des Kuratoriums „Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen“}}}} (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original;.@1@2[[Vorlage:Toter Link/{{#invoke:URLutil|getHost|1=https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.1/Pressemitteilungen-Informationen-Aufmacher/Pressemitteilungen-Informationen/Pressemitteilungen/2018/04/2704_Haus_der_Geschichte/2704_Haus_der_Geschichte.jsp}}]] (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven){{#invoke:TemplatePar|check |all= url= titel= zugriff= |opt= autor= hrsg= format= sprache= titelerg= werk= seiten= datum= abruf-verborgen= archiv-url= archiv-datum= archiv-bot= kommentar= zitat= CH= offline= |cat= Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:Internetquelle |template= Vorlage:Internetquelle |format=0 |preview=1 }}